Startseite - Hochschule für Gesundheit

01.04.2019

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Martina Schlüter-Cruse

Prof. Dr. Martina Schlüter-Cruse ist seit Anfang November 2018 Professorin für Hebammenwissenschaft an der hsg Bochum. Am 2. April 2019 hielt sie ihre Antrittsvorlesung. Foto: hsg Bochum

An der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) hat am 2. April 2019 eine Veranstaltung anlässlich der Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Martina Schlüter-Cruse stattgefunden. Prof. Schlüter-Cruse hatte Anfang November 2018 ihre Professur für Hebammenwissenschaft im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften an der hsg Bochum angetreten.

Nach einer Begrüßung durch den Dekan des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften, Prof. Dr. Sascha Sommer, hielt Prof. Schlüter-Cruse ihre Antrittsvorlesung zum Thema ‚Kooperation im Kontext Früher Hilfen – Praxis und Perspektiven freiberuflicher Hebammen‘. Anschließend sprach Ilona Renner vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen zum Thema ‚Gesundheitsfachkräfte in den Frühen Hilfen. Erkenntnisse aus der Forschung des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen‘.

In einem 3-Fragen-Interview im hsg-magazin erläuterte Prof. Dr. Martina Schlüter-Cruse wie freiberufliche Hebammen mit dem Angebot der Frühen Hilfen kooperieren. Das hat sie im Rahmen ihrer Doktorarbeit erforscht.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang