Startseite - Hochschule für Gesundheit

21.03.2019

Austausch mit Hebammenwissenschaftlerinnen in Belgien

Mit den Kolleginnen und Studierenden in Belgien erlebten die Wissenschaftlerinnen der hsg Bochum einen spannenden Austausch. Im Foto in der hinteren Reihe stehen Prof. Dr. Martina Schlüter-Cruse (2.v.r.) und Nina Peterwerth (1.v.r.) sowie in der vorderen Reihe Inge Tency (1.v.l.). Foto: hsg Bochum

Dr. Martina Schlüter-Cruse, Professorin im Studienbereich Hebammenwissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum), und Nina Peterwerth, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Studienbereichs, haben im März 2019 das Odisee University College (Campus Sint-Niklaas) in Belgien im Rahmen der International Week unter dem Motto ‚The role of higher education in Active Global Citizenship‘ besucht.

Inge Tency, Lehrende im dortigen Studienbereich, hatte die Wissenschaftlerinnen eingeladen, den Studierenden im Bachelor-Studiengang Vroedkunde (Hebammenwissenschaft) Kenntnisse über das deutsche Hebammenwesen zu vermitteln. Darüber hinaus gestaltete Martina Schlüter-Cruse eine Übung zum Lesen und Verstehen wissenschaftlicher Texte und diskutierte mit den Studierenden Nutzen und Herausforderungen von interprofessionellen Kooperationen von Hebammen im außerklinischen Bereich.

Nina Peterwerth hielt zudem einen Vortrag zu ihrem Promotionsvorhaben mit dem Titel ‚Einfluss personenbezogener und systemimmanenter Faktoren auf die Risikowahrnehmung und Entscheidungsfindung des geburtshilflichen Fachpersonals‘ und diskutierte mit den Studierenden ihre Wahrnehmung von Risiko und risikoreichen Situationen im Kreißsaal.

Während des Aufenthalts am 11. März 2019 erhielten die Wissenschaftlerinnen aus Bochum neben einer Führung über den Campus auch umfangreiche Informationen über das belgische Hebammenwesen. Außerdem tauschten sie sich mit den belgischen Kolleginnen über Möglichkeiten einer Kooperation beider Standorte aus, mit dem Ziel eines Austauschs von Studierenden und waren sich einig, Bemühungen in diese Richtung weiter zu verfolgen.

Im Rahmen eines Job Shadowings mit dem EU-Programm Erasmus+ war Nina Peterwerth einen weiteren Tag am College, um weitere Einblicke in den Unterricht von Studierenden der Hebammenkunde zu erhalten und an einer Übung im SkillsLab teilzunehmen.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang