Startseite - Hochschule für Gesundheit

13.04.2019

Fachgruppe des Graduierteninstituts tagt in Räumen der hsg Bochum

Die Fachgruppe 'Medien und Kommunikation' des GI NRW tagte Mitte April 2019 in der hsg Bochum. Foto: hsg Bochum

Die Fachgruppe 'Medien und Kommunikation' des Graduierteninstituts für angewandte Forschung der Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen (GI NRW) hat am 12. April 2019 an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) getagt.

Das GI NRW zählt zurzeit knapp 500 professorale und promovierende Mitglieder. Insgesamt 9 Professor*innen und 7 Promovierende sind davon Mitglieder der hsg Bochum. In der Fachgruppe 'Medien und Kommunikation' vertritt Prof. Dr. Wolfgang Deiters als stellvertretender Sprecher der Fachgruppe die hsg Bochum. Wolfgang Deiters ist an der hsg Bochum Professor für Gesundheitstechnologien.

Bei den Fachgruppentreffen der Gruppe 'Medien und Kommunikation' am 12. April ging es darum, die Fachgruppe strategisch auszurichten und neue Aktivitäten zu planen. Geleitet wurde das Treffen durch den Sprecher der Fachgruppe, Prof. Dr. Stefan Geisler. Außerdem gab Volker Kreutzer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) einen Überblick über die Fördermöglichkeiten für Fachhochschulen. Prof. Dr. Martin Sternberg, Vorstandsvorsitzender des GI NRW, und Carolin Schuchert, Geschäftsführerin des GI NRW, berichteten gemeinsam von den aktuellen politischen Entwicklungen bezüglich des geplanten Promotionsrechts für Fachhochschulen in NRW.

Das GI NRW hat als gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der NRW-Fachhochschulen den Auftrag, kooperative Promotionen an den Hochschulen und Universitäten nachhaltig zu stärken und auszubauen. Interessierte und qualifizierte Professor*innen der Hochschulen und Universitäten sollen im GI NRW vernetzt werden und gemeinsam Doktorand*innen betreuen.

Diese Seite Diese Seite Drucken Drucken  //  Seitenanfang Seitenanfang